SuJu Heechul spricht über „Sklaven-Verträge“

Super Junior’s Heechul sprach über die Gerüchte über SM Entertainment’s ’Sklaven-Verträge’ bei seinem Interview in der Februar Ausgabe der “GQ.”

“Nactürlich habe auch ich Probleme mit meiner Agentur. Aber ich denke nicht, dass es nötig ist, sie der Öffentlichkeit zu präsentieren. Ehrlich gesagt: „Wir verdienen kaum Geld?“. Das ist nicht wahr. In letzter Zeit sprachen alle über Verträge hier, Sklavenverträge da, aber was wirklich komisch ist, was für Sklaven gehen schon raus und kaufen ihren Eltern Häuser? Welche Sklaven fahren Auto? und welche Sklaven gehen schon aus?

Heechul verriet erst kürzlich, dass er und seine Super Junior Kollegen ihre Verträge mit SM Entertainment verlängerten. Sein Bandkollege Siwon bat die Medien, sie “nicht Sklaven zu nennen und dieses Wort nie wieder zu benutzen”, weil sie sich dadurch erst wie Sklaven fühlen.

Quelle: Star News via Nate

Englisch: allkpop

Deutsch: ChromeChan

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Interview, K-POP, SM Entertainment, Super Junior

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s