Die Musikindustrie ist zwiegespalten über Music Bank’s Charts für OSTs

KBS’s “Music Bank” kündigten an, sie werden der öffentliche Sender sein, der Charts für OSTs einrichten wird.

OSTs werden nicht länger bei der ‘K-Chart‘ berücksichtigt und sie werden anders bewertet werden. Dem Produktionsteam zufolge wird es am 28. Januar zum ersten Mal gezeigt werden. Anders als die ‘K-Chart’ werden diese neuen Charts keine Awards für den ersten platz vergeben.

Ein weiterer Unterschied ist, dass die OST Charts nicht die Anzahl der Auftritte berücksichtigt und Rankings nur auf den digitalen Verkäufen basieren.

Warum das alles?

Die Produzenten erklärten, als sie die Charts bei einem Event zum ersten Mal vorstellten, waren Musikproduzenten, die zuvor ignoriert wurden, die dominanteren dieser Charts. Dadurch fühlten sich eine größere Moral. Die Produzenten argumentierten auch damit, dass Musikprogramme viel zu sehr darauf bauen, neue Songs vorzustellen, und so würden OSTs Künstler mit einbringen, die auch Aufmerksamkeit verdienen.

Music Bank’s Episode vom 21. Januar zeigte die Spannung zwischen Mainstream Künstlern und OSTs, denn die K-Charts ließen TVXQ gegen Hyun Bin’s “Secret Garden” OST antreten. Da Hyun Bin den zweiten Platz einnahm, bekamen andere Künstler, die das Rampenlicht verdient hätten, nicht diesen Platz.

Diese Künstler, die OSTs singen, treten selten bei Musikprogrammen auf, um OSTs zu singen, weil sie nicht so stark promotet werden müssen, wie offizielle Alben. Musikprogramme werden dadurch gezwungen, mit OSTs auf dem ersten Platz zurechtzukommen, aber wenn kein Künstler den Award gewinnt, führt es zu einer Enttäuschung für Produzenten und Zuschauer.

Um das zu verhindern, wollen die Produzenten nun 2 Kategorien einführen.

Was halten die Agenturen und OST Produktionsfirmen davon?

Die Agenturen der Sänger heißen diese Veränderung willkommen, denn nun sind OSTs nicht mehr in den Charts vertreten.

Eine Agentur: “Im Falle von ‚Music Bank‘ wird das Programm international ausgestrahlt. Wenn Künstler an die Seite gedrückt werden, nur wegen OSTs, ist es schwierig, die Beachtung zu finden, die sie brauchen. OSTs haben ein größeres Fenster als Musikprogramme und sie können per Dramen usw. promotet werden. Die Aufteilung der Charts ist etwas, das wir seit langem wollten.”

OST Produktionsformen sind auch offen für die Veränderung, denn es beeinflusst sie nicht viel. An erster Stelle werden OSTs produziert, um die Dramen beliebter zu machen, daher brauchen sie nicht viel Beachtung bei Musikcharts.

Andere sind auch froh über diese Aufteilung, denn dann würden OSTs als eigenes Genre anerkannt werden. Durch Musikprogramme würden sie noch mehr Promotions bekommen als sonst.

Trotzdem gibt es auch einige weniger begeisterte Meinungen: “Ich glaube nicht, dass die Qualität von OSTs die anderen Songs schmälern. Es gibt einige OSTs, die besser die momentane Kultur und Trends der Generation repräsentieren, als Mainstream Songs. Bei separaten Charts wird man den Songs nicht gerecht und ich bin besorgt, dass die Leute es nur als Hintergrundmusik werten.”
Quelle: SPN via Nate
Englisch: allkpop
Deutsch: ChromeChan

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter K-POP

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s