Der Erfolgsweg, um koreanische Idols zu kreieren?

Koreanische Idolgruppen sind auf jeden Fall außergewöhnlich. Man erkennt schnell, dass sie viel trainiert haben” – Akimoto Yasushi, Produzent der beliebten japanischen Gruppe AKB48

Unsere Hauptquartiere haben bereits das koreanische Trainingssystem bewertet. Wir studieren es gerade intensiv.” – Surachai Sensely, die größte Musikproduktionsfirma in Thailand

Koreanische Idolgruppen, die treibende Kraft der Hallyu, sind das Ergebnis eines spratischen Trainings. Musikproduzenten Südostasiens haben die Geburt koreanischer Idolgruppen seit Beginn beobachtet, aber welches Training erhalten diese Idolgruppen wirklich?

Kyung Hyang hörte die Behind-the-scenes Story direkt von der vierköpfigen Gruppe JQT, die vor 2 Jahren debütierten und vor Kurzem ihr Mini-Album “Peekaboo“ veröffentlichten.

Ihr Tag beginnt vor 10 Uhr früh, nachdem die Mädchen frühstücken und ihre Zimmer in Seoul, Shinsadong, aufgeräumt haben. Ein koreanisch-amerikanischer Lehrer besucht sie jeden Morgen für 2 Stunden. Jeden Tag gibt es ein anderes Thema, das auf Englisch diskutiert wird, sowie tägliche Tests und Hausaufgaben. Nach dem Mittagessem, um 13 Uhr, gehen sie zu ihrem Trainingsraum nebenan. Nach Dehnübungen, um sich aufzuwärmen, üben sie selbst 2 Stunden lang. Tänze und Songs werden geübt, um verschiedene Aufgaben vorzubereiten.

Nun ist es 15 Uhr und JQT erklären ihre Sessions: “Zwei Lehrer, die für Gesang und Rap-Training zuständig sind, werden uns abwechselnd 2 Stunden lang trainieren. Die Songs variieren von amerikanischen Pop Songs bis zu momentanen Pop Songs. Wir beginnen mit Vokalisation Techniken. Manchmal laden wir Comedians ein, und werden individuell trainiert.

Die Mitglieder haben nicht nur Musik geplant, sondern denken auch an Dramen und Shows.

Nach einer kurzen Pause für das Abendessen starten die JQT Mitglieder ihre 2 Stunden Choreografie um 20 Uhr. Sie lernen simple Tänze und Choreografien, aber auch verschiedene Genre wie Hip Hop, Jazz und lateinamerikanische Tänze. Die müden Mädchen gehen schließlich in ihre Räume, nachdem sie bis Mitternacht übten.

Wir haben für jede Klasse eine Punktetafel. Basierend auf unseren Resultaten bekommen wir ein A, B oder C. Unsere Einstellung im Unterricht werden notiert und uns individuell erzählt. Es ist streng, aber es hält unser Interesse für die Stunden.

Wochenenden sind für die Gruppe wie Luxus. Auch sonntags haben sie denselben Plan, ausgenommen der Fremdsprachenunterricht. Nach einem Kirchengang früh am Morgen gehen sie mit ihrem Manage ein oder zweimal ins Kino, das Beste, an ihrer Pause.

JQT debütierten 2009 nach 2 Jahren spartanischen Trainings. Auch nach ihrem Debüt haben sie ihre Pläne beibehalten, es sei denn, sie promoten gerade ihr Album, und es scheint, als ob sie das Training vier weitere Jahre beibehalten. Zuvor hatten sie eine Stunde Workout, um ihre Lungenkapazität und ihre Fitness zu trainieren, aber nachdem sie dem aus dem Weg gingen und sich versteckten, wurden diese Sessions gestrichen. Die Mitglieder lachen: “Unsere Tanzstunden wurden dafür tougher.

Wie fühlen sich die Mitglieder, hart zu trainieren, wenn sie eigentlich Spaß haben müssten. Auch wenn die Öffentlichkeit ihr Training als zu hart ansieht, nehmen sie es leicht.

Wir traten in Kambodscha auf und selbst ihre Top Idols reichten nicht an uns heran. Es ist wie ein Nationalteam gegen eine Schulmannschaft.

JQT Member Gajin:Es ist ein extrem harter Prozess, aber ich kann sehen, wie ich mich verbessere. Darum sind K-POP Künstler anders als Künstler anderer Länder.

Jieun: Wir werden im Training mehr gelehrt, als andere, die Schulen bezahlen, um diese Dinge zu erlernen.

Auch wenn Asien dem koreanischen Trainingssystem Bedeutung beimisst, sieht die koreanische Öffentlichkeit dem mit Sorge entgegen. Zu dieser negativen Sicht sagten JQT: “Es ist wie jedes andere Trainingssystem, das Sportler auch durchmachen müssen, wie Schwimmer Park Tae Hwan und Eiskunstläuferin Kim Yu Na.

Außer JQT’s Agentur arbeiten auch SM Entertainment, JYP Entertainment, YG Entertainment und viele andere mit diesem strengen Programm.

Trainees in SM Entertainment werden in Tanz, Gesang und Fremdsprachen unterrichtet. Es gibt sogar ein ‘China Camp’, dass Trainees nach China schickt, damit sie intensiv einen Monat lang chinesisch lernen. Berichten zufolge waren Super Junior’s Si Won und SNSD’s Hyoyeon in diesem Camp. JYP Entertainment testet seine Trainees jeden Monat und 2AM’s Jo Kwon miss A’s Min trainierten jeder 7 bzw. 8 Jahre lang.

Weil Trainees und Sänger ihre Jugend investieren, variieren Erfolg und Niederlage, Glücksgefühl und Enttäuschung, die mit der Industrie kommen.Es scheint, als ob das Äußere nicht immer das zeigt, was im Inneren passiert.

Quelle: Kyung Hyang via Nate

Englisch: akp

Deutsch: ChromeChan

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter K-POP

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s