BIG BANG’s Comeback bei Inkigayo + Infos zu YG-KBS Kontroverse

Man hat viel diskutiert, ob Big Bang bei KBS’s “Music Bank” auftreten wird, und obwohl die Produzenten BIG BANG eine Comeback Stage geben würden, klingen die Neuigkeiten nicht sonderlich gut.

Ein Sprecher des Netzwerkes erklärte, dass die Produzenten von ‘Music Bank’ YG Entertainment’s Angebot abgeschlagen haben sollen. Zuvor boten sie 2 Songs an, jetzt wollen die Produzenten nur noch einen Song erlauben, sodass es nun kling wie: “Wenn du einverstanden bist, einen Song zu singen, dann darfst du kommen.”Dazu sagte YG Entertainment’s Promotion Team: “Ehrlich gesagt wurde bisher nichts entschieden. Wir werden weiterhin mit ‘Music Bank’ an Big Bang’s Auftritt arbeiten.”

Seit “Music Bank” ein eigenes Musi-Chart-System am Laugen haben, dass Awardpunkte für Auftritte vergibt, könnte es sein, dass BIG BANG nicht oben bei den Charts sind und nicht auftreten werden.

Seit SBS’s extravagantem einstündigen Special zu ihrem Comeback waren KBS vorsichtig gegenüber Big Bang’s Comeback. Besonders, “Inkigayo” ihnen ein Comeback mit 3 Songs anboten, womöglich sogar vier, sieht es kritisch aus.

Sprecher von KBS erklärten, YGE war unkooperativ. PD Kim Sang Ho sprach am 3.März mit Newsen: “Big Bang machten ihr Comeback letzte Woche durch SBS, aber sie werden diese Woche nicht bei ‘Music Bank’ auftreten.

Sprecher von KBS fragen einen Auftritt von BIG BANG an, aber YGE schlugen es aus. Es schien nicht, dass sie mit de Idee einvestanden waren. Wir gaben ihnen immer eine Chance, aber da sie es ausschlagen, können wir nichts mehr tun. Nichts wurde zu BIG BANG’s zukünftigen Auftritten gesagt.”

Das Datum für ihr offizielles Comeback bei Musikprogrammen wurde nun festgelegt.

YG Entertainment verriet per Star News: “Big Bang werden am 6. März ihr Comeback per SBS’s ‘Inkigayo‘ machen.”

Ein Auftritt bei MBC’s “Show! Music Core” wird auch diskutiert. Wie sieht es aber mit KBS’s “Music Bank” aus?
Hier ist YG Entertainment CEO Yang Hyun Suk’s Statement: “Wenn möglich möchte ich, dass BIG BANG ei Music Bank auftreten. Es ist falsch, beliebte Sänger wegen solcher Gründe nicht auftreten zu lassen, alles muss gleich geregelt werden. Die Firma behauptete, dass YG eine spezielle Behandlung forderten, aber das ist falsch. Das habe ich nie getan.  Wir werden weiterhin mit der Firma Kontakt aufnehmen.

Big Bang’s unklare Kontroverse stammt von KBS’s Behauptung, dass wenn BIG BANG nur einen Song singen, sie auftreten dürfen. Es kann verwirren, wenn man die Comeback Stages normaler Künstler und beliebter Künstler vergleicht und die ungleiche Behandlung sieht.

Wir baten, bei KBS auftreten zu können,aber die Entscheidung fiel unglücklich aus. Wir werden die Sache nochmals mit ihnen diskutieren. Die anderen Firmen nach KBS bereiteten 3 Songs vor, aber KBS bot nur einen Song an, ich bin besorgt, was die anderen Firmen über den Auftritt denken werden. YG fragte nie nach einer speziellen Behandling. Wir fragten höflich nach einer ersten Stage bei KBS, aber als die Situation sich änderte, versuchten wir, das Beste herauszuholen. Natürlich werden die rivalisierenden firmen versuchen, hervorzustechen, es ist nur ein natürlicher Instinkt.

Zu “KBS und YG’s Bezieung” kommentierte YG: “Egal, wie beliebt unsere Künstler sind, wir sind nur eine Agentur. Ich bin  mir bewusst, dass die Beziehung zu einer größeren Agentur gerade schlecht aussieht und es uns nur schaden wird. Ich befürchte, unsere Künstler werden ähnlich behandelt. Wir bitten nur um Fairness.

Wir werden daran arbeiten. Wenn wir frei sprechen, werden wir uns gut verstehe. In Zukunft möchten wir mit KBS arbeiten. es war eine gute Chance. Bitte entscheidet so, dass es für alle fair ist.

Quellen: Sports Today via Nate, OSEN via Nate, Newsen via Joins, Star News via Nate

Englisch: akp

Deutsch: ChromeChan

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter BIG BANG, Comeback, K-POP

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s