Künstler müssen „Package Deals“ annehmen, um bei Musikprogrammen auftreten zu dürfen

Mit dem Streit zwischen YG Entertainment und KBS’s “Music Bank”, der gerade anläuft, fragen sich viele, wie schwer es für Künstler ist, auch nur einmal bei einen von Korea’s großen Musikshows aufzutreten, und was dieser Auftritt für das Business bedeutet.

Die koreanische Musikindustrie hat 3 öffentlichte Shows bei MBC, SBS, und KBS, daneben noch die Show vom Kabelfernsehen Mnet. Während einige sich beschweren, dass es zu viele sind, weil sie sich um den Zustand der Bedingungen sorgen, unter denen die Idols arbeiten müssen, können Shows nur begrenzt die aktuelle Musik zeigen, da sie in der Industrie und für die Netzwerke einem größeren Zweck dienen.

In der Zeit, in der sie ausstrahlen, können höchstens 20 Künstler performen. Aber selbst dann werden sie gebeten, mit ‘broadcast edited’ Versionen ihrer Songs, die gekürzt wurden, aufzutreten.

Seit 2008 begannen die Sender die Agenturen nach MRs zwischen zwei und drei Minuten zu fragen, um mehr Platz für mehr Performances in einer kürzeren Zeit zu machen.

Trotz solcher Bemühungen, der Öffentlichkeit mehr Musik zu bieten, brachte das digitale Alter Debüts unzähliger Künstler, jeden Tag, und es ist schier unmöglich für Musikprogramme, da noch mitzuhalten und Platz zu machen.

Eine Produktionsfirma eines Rookie Sängers: “Um die Chance zu erhalten, bei einem Musikprogramm aufzutreten, muss man zwei Monate vorher fragen. Und selbst da sind die Chancen gering, angenommen zu werden.”

Die steigende Anzahl neuer Künstler hat Musikprogramme in eine bessere Position gerückt; sie können nun bestimmte Dinge fordern, die sie sich zuvor nie erlaubt haben.

Musikprogramme bitten nun Künstler einflussreicher Agenturen bei ihren Variety Programmen aufzutreten, damit diese bei Musikprogrammen auftreten dürfen.

Da Variety Shows doppelt so viele Zuschauer bringen als Musikprogramme, wird die Öffentlichkeit in de Glauben gelassen, dass die Idols bessere Promotions mit Variety Performances bekommen, aber das ist nicht der Fall.

Für jeden Hit-Variety-Programm, das ein Netzwerk hat, gibt es ein weiteres, das weiter hinten steht. Um der schlechteren einen Stoß nach vorne zu geben, fragen die Sender einen Auftritt Künstler beliebter Agenturen bei der Show an, ansonsten erhält der Künstler keinen Auftritt bei ihrem Musikprogramm.

Ein Girlgroup Manager besuchte den Sender, als seine Girlgroup ein Comeback vorbereitete, und wurde gebeten, zu versprechen, dass er die Mädchen bei einer Variety Show auftreten lässt, die eher schlechte Zuschauerquoten hatte, damit die Mädchen bei der Musikshow auftreten durften. Obwohl die Dreharbeiten länger als 5 Stunden dauern würden, hatte der Manager keine andere Wahl, als zuzusagen, um eine Position beim Musikprogramm zu sichern.

Solche Situationen erhöhen die Müdigkeit und schlechte Gesundheit der Idols in der Musikindustrie, da sie arbeiten müssen, um 3 Minuten lang bei einer Musiksendung auf der Bühne zu stehen.

Zu dem ‘Talent des Sängers und sein Song’ gibt es weitere Bedingungen für eine Performance, die Bedingung ‚der Sender und die Beziehung zu der Agentur‘ wurde hinzugefügt, zumindest dem Produzenten eines Musikprogramms zufolge was zeigt, welche starke Position die Musikprogramme in der Unterhaltungsindustrie innehat.

Quelle: My Daily via Naver

Englisch: akp

Deutsch: ChromeChan

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter K-POP

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s