GD&TOP, SeeYa, Lee Hyun und andere als für Jugendliche gefährlich eingestuft

GD&TOP, SeeYa, Lee Hyun und einige andere Künstler wurden als für die Jugend gefährlich eingestuft

Am 29. März soll die Jugendschutzkommission GD&TOP’s “Intro”, “Don’t Go Home” und “What Do You Want Me to Do?” aufgrund der provokanten Lyrics und des Slangs als gefährdende Medien für die Jugend befunden.

Die Kommission kritisierte auch Lee Hyun’s “Curse“, Beige’s “I Can’t Drink“, Navi’s “Today, I Am“ und Seeya’s “Heels” und “I Still Like You” wegen ihrer unangebrachten Lyrics.

Auch Hip Hop Künstler wurden nicht ausgespart: Dok2’s “21st Century Traveler”, “Hip Hop” und “I Won’t Lose” sowie Songs von Mighty Mouth und G-Masta fielen auch wegen dem Slang in ihren Lyrics auf.Songs, die als gefährlich eingestuft wurden, werden auf dem Album markiert und können nicht mehr an Minderjährige unter 19 verkauft werden. Die Regelung besagt auch, dass die Songs nicht mehr vor 22 Uhr bespielt werden können.

Dieser Befund trat am 5. April in Kraft.Quelle: Star News via Nate

Englisch: akp

Deutsch: ChromeChan

Ein Kommentar

Eingeordnet unter K-POP

Eine Antwort zu “GD&TOP, SeeYa, Lee Hyun und andere als für Jugendliche gefährlich eingestuft

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s